KommisioniererWas macht ein Kommissionierer beziehungsweise eine Kommissioniererin? Ein Berufsbild, das nicht jeder kennt. Meistens denkt man da an Lagerarbeiter oder Lagerhelfer. Doch Kommissionierer/innen arbeiten mit Lagerarbeitern zusammen.

Also kann es nicht derselbe Beruf sein! Fangen wir mit der Begrifflichkeit an. Was bedeutet Kommission?

Aus Politik und Wirtschaft kennen wir das Wort Kommission. Man könnte auch sagen, es ist ein Ausschuss, eine Expertengruppe, ein Gremium oder ähnlich. Das hat aber nichts mit dem Beruf an sich zu tun, es ist ein eigener Begriff!

Die zweite Bedeutung von Kommission ist folgende: Anforderung, Auftrag, Bestellung oder auch Zusammenstellung. Hier sind wir auf dem richtigen Weg. Kommissionierer (m/w) stellen etwas zusammen. Meistens sind es die einzelnen Teile einer Zusammenstellung in Lagerräumen. Daher also die Verwechslung mit dem Berufsbild der Lagerarbeiter und Lagerhelfer. Es gibt natürlich Überschneidungen, denn man arbeitet oft Hand in Hand.

Doch Kommissionierer haben viel Verantwortung und sorgen dafür, dass „der Laden läuft“. Es gibt viele Branchen und Bereiche, wo Kommissionierer gebraucht werden. Man nennt sie manchmal auch „Picker“ oder „Greifer“. In einigen Unternehmen, besonders mit englischsprachigem Stammsitz, wird ein „Warehouse Operative (m/f)“ gesucht. Ein Beruf rund um Transport, Lager und Logistik.

Aufgaben und Arbeitsbereiche beim Kommissionierer

Kommissionierer stellen Waren für den Versand zusammen. Die Vorbereitung zum anschließenden Transport gehört dazu. Kommissionierer sind auch an Zusammenstellungen von Artikeln für interne Prozesse beteiligt. Zum Beispiel in der Produktion. Alles immer ganz je nachdem, wo und für welchen Bereich sie arbeiten. Kundenauftrag oder Produktionsauftrag, eins von beiden ist die Grundlage.

Detailliert kann man gar nicht zusammenfassen, welche Arbeitsschritte durch Kommissionierer ausgeführt werden. Das kommt wiederum auf das Unternehmen an. In manchen Bereichen werden auch voll- oder teilautomatisierte Prozesse mit Hilfe von Robotern bedient. Meistens, wenn es um sehr einfache Dinge geht, die man automatisieren kann.

Zukunftsaussichten für Kommissionierer: Man kann jedoch nie auf die menschliche Expertise verzichten, wenn es um sehr individuelle Zusammenstellungen geht. Hier liegt auch die Herausforderung und der Spaß an der Arbeit.

Kenntnisse und Voraussetzungen

Ein bestimmter Bildungsgang ist nicht vorgeschrieben. Allgemeine Erfahrungen im Bereich eines Warenlagers sind von Vorteil. Wer eine Ausbildung für Lagerwirtschaft/Logistik (siehe unten) hat, bekommt vielleicht schneller eine Zusage bei einer Bewerbung als Kommissionierer.

Quereinsteiger, die lernbereit sind, können eine Chance bekommen. Wenn sie Interesse für diesen Bereich zeigen, ist eine Einarbeitung in den meisten Branchen möglich.

Zuverlässigkeit ist ein wichtiger Punkt, denn jede Entnahme und Zusammenstellung muss dokumentiert werden. Das passiert in den seltensten Fällen noch auf einem Pickzettel.

Ein bisschen Affinität zu Technik ist hilfreich, denn man hat oft eine mobile Datenerfassung (MDE), einen Barcode-Scanner oder andere computergesteuerte Systeme (RFID). Diese dokumentieren alles, müssen dazu aber auch richtig bedient werden.

Weiterführende Informationen findet man auf der Website Kommissioniersystem.net von Thomas Jacob.

Optionale Anforderungen und Zusatzqualifikationen für Kommissionierer/innen

Sie werden nicht für jeden Job als Kommissionierer/in benötigt, kann aber eine Anforderung sein.

  • Staplerschein, siehe auch das Berufsbild Staplerfahrer
  • SAP-Kenntnisse (Warenwirtschaftssystem)
  • kaufmännisches Verständnis in der Warenwirtschaft

Ausbildung, Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten für Kommissionierer/innen

Wer sich gern weiterentwickeln möchte, kann als Kommissionierer/in den Job als solide Grundbasis nehmen. Ein Ausbildungsberuf ist die Fachkraft für Lagerlogistik. Als Aufstiegsweiterbildung kann man die Fachkraft Logistik/Materialwirtschaft sehen. Möchte man „einen Meister machen“, bietet sich der Abschluss Geprüfte/r Logistikmeister/in an.

Kommissionierer/in gesucht

WFD (Kontakt zu allen Geschäftsstellen) bietet laufend Jobs für motivierte Mitarbeiter/innen im Bereich Lager und Logistik. Schauen Sie mal in die Jobbörse. Gute Suchbegriffe sind „Kommissionierer“ oder auch „Lager“. Viel Erfolg.

 

Foto: pixabay 682396, CC0 Public Domain