WFD Geschäftsstelle Heilbronn, Geschäftsstellenleiterin Elvira BikoIn Heilbronn, der siebtgrößten Stadt Baden-Württembergs, ist immer etwas los. Ob Pferdemarkt, Festivals, Voksfeste oder der Weihnachtsmarkt. Zu jeder Jahreszeit kann man Kultur, Kunst und jede Menge Spaß erleben.

Milde Winter und warme bis heiße Sommer gibt es hier. Weil wir gerade beim Klima sind:

„Das Arbeitsklima ist in dieser Stadt hervorragend“, sagt die Geschäftstellenleiterin der WFD Heilbronn Elvira Biko (im Foto oben). Industrie, Handel, Banken und Versicherungen sowie die Lebensmittelbranche findet man hier. Viel zu tun, da werden fleißige Hände gebraucht. Darum kümmert sich das gesamte Team der Geschäftsstelle Heilbronn der WFD GmbH. Doch zuerst sind wir natürlich neugierig, was Elvira Biko bisher in ihrer beruflichen Laufbahn erlebt hat.

Ausbildung und Berufserfahrung

Elvira Biko: „Ich habe eine kaufmännische Ausbildung abgeschlossen. Meine ersten Erfahrungen im Bereich Personalservice habe ich bei einer Zeitarbeitsfirma in Heilbronn machen können. Meine Aufgaben waren zunächst die Arbeit am Empfang sowie die Sachbearbeitung. Nach kurzer Zeit war ich dann erfolgreich in der Disposition tätig.

Während dieser Stationen habe ich mich ständig weitergebildet. An Seminaren und Schulungen teilzunehmen, hat mich weitergebracht und mir Spaß gemacht. Viele Themen standen zur Verfügung: Telefonakquise, Kundenbetreuung, Arbeitsrecht, bis zur Arbeitssicherheit. In Sachen iGZ habe ich mich weitergebildet. So bin ich auch Sicherheitsbeauftragte in unserer Geschäftsstelle. Übrigens ist die WFD GmbH Mitglied im iGZ (Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen).“

Aufstiegsmöglichkeiten bei der WFD GmbH

Nach mehreren Jahren erfolgreicher Arbeit möchte man weiterkommen. So ging es auch Elvira Biko. Als sie kein Weiterkommen im Aufstieg bei ihrer ehemaligen Firma sah, da kam das Angebot der WFD gerade recht. Sie übernahm die Geschäftstelle WFD Heilbronn als Disponentin. Vor vier Jahren (seit dem 1. März 2011) kam dann der Karriereschritt zur Geschäftsstellenleiterin.

WFD-Geschäftsstellenleiterin Elvira Biko bei der Arbeit

„Schon immer macht mir der Kontakt mit anderen Menschen sehr viel Spaß“, so Elvira Biko. Der Austausch von Informationen ist ihr wichtig. Ihr Wissen und ihre Erfahrungen bringt sie voll mit ein. Im Vertrieb gibt es immer wieder neue Herausforderungen, denen sich Elvira Biko gern stellt. Neue Firmenkunden aus unterschiedlichen Bereichen und Branchen machen die Arbeit abwechslungsreich. Das ist in der Folge auch interessant für die Bewerber und Mitarbeiter. Diese bekommen somit interessante Jobs angeboten und damit oftmals auch die Möglichkeit zu einer Übernahme in ein festes Anstellungsverhältnis.

WFD Heilbronn - TeamfotoSieben Köpfe sind ein WFD-Team in Heilbronn

Ein buntes Team, auch wenn beim ersten Eindruck die gedeckten Farben der Kleidung dominieren. Einheitlich ist auch der Teamgeist. Man lernt voneinander, gibt Erfahrungen weiter und pflegt eine gute Kommunikation untereinander. Regelmäßige motivierende Team-Meetings tragen zum Erreichen der erfolgreichen Ergebnisse bei.

Offenheit gibt es auch bei den Verbesserungsvorschlägen. Ob bei der Aufgabenverteilung oder bei Optimierungsprozessen. Jeder trägt viel dazu bei, jeder kann sich auf jeden verlassen.

Da liegt es auf der Hand, dass gemeinsame Aktivitäten, die über die alltägliche Arbeit hinaus gehen, Spaß machen. Ein gemeinsames Frühstück oder Mittagessen gehört ebenso dazu wie die alljährliche Weihnachtsfeier.

Weiterbildung und Förderung werden großgeschrieben

Ganz gleich welchen Alters, Angebote zur Ausbildung und Weiterbildung werden als wichtig angesehen. Bei den Teammitgliedern ebenso wie bei den Bewerbern und Mitarbeitern. Alle bekommen in bestimmten Abständen die Möglichkeit sich weiter zu entwickeln, Seminare und Weiterbildungen.

Nicht im Bild sind außerdem noch vier Fahrdienstleiter. Zum Zeitpunkt der Aufnahme waren sie gerade unterwegs. Aber alle gehören ebenso eng zum WFD-Team dazu und fühlen sich wohl mit ihrer Arbeit. Zwei davon sind im Rentenalter. Das Gefühl, noch nicht zum „alten Eisen“ zu gehören, sondern mittendrin – im Arbeitsleben – zu bleiben, hält die zwei Älteren jung.

Elvira Biko privat

Sie gehört zu den glücklichen Menschen, die aus vollem Herzen sagen können: „Mein Beruf ist mein Hobby“. Wenn Elvira Biko nicht am Schreibtisch sitzt oder sich um Kunden oder Bewerber kümmert, dann liest sie zur Entspannung gern ein spannendes Buch. Dann und wann zieht es sie auch gern in die Welt hinaus: Elvira Biko liebt Reisen. Wenn sie dann wieder Zuhause ist, überlegt sie, wo sie die ganzen Pokale von ihrem Sohn unterbringen soll. Der ist nämlich 2014 sogar „Europameister im Einzel Kata Schüler“ geworden. Und hört auch heute nicht auf, weitere Pokale mitzubringen. Elvira Biko begleitet den Karateverein immer zu den Wettkämpfen und betreut die Kinder vor Ort.

Zum Schluss noch eine schöne Weisheit von Tanaka Masahiko, Träger des 8. Dan im Shotokan Karate: „Fürchte Dich nicht vor dem langsamen Vorankommen. Fürchte Dich vor dem Stehenbleiben. Der Weg zum Erfolg hat keine Abkürzung“.

Viel Erfolg weiterhin dem gesamten WFD-Team Heilbronn und Danke für das Interview, Frau Biko.
Fotos: WFD Heilbronn