Fagor Automation CNC-TechnikDie CNC-Technik ist aus den heutigen Arbeitsprozessen nicht mehr wegzudenken. Zum Beispiel, wenn es um die Fertigung oder Fertigstellung von Bauteilen und Werkzeugen geht. Oft geht es um Metall, es können aber auch andere Werkstoffe sein.

Was heißt eigentlich CNC?

CNC ist die Abkürzung für „Computerized Numerical Control“. Die meisten CNC-Maschinen besitzen einen Speicher für Programme, die abgerufen werden können. Einige CNC-Maschinen verfügen über eine Schnittstelle, mit der auch CAD-Zeichnungen eingelesen werden können und direkt programmiert werden können. Was ist CAD in diesem Zusammenhang? „Computer Aided Design“, damit kann man am Computer technische Lösungen in 3D konstruieren.

Welche Jobs gibt es im Bereich der CNC-Technik?

Geben Sie mal in der Jobbörse im Suchfeld „Was“ die drei Buchstaben CNC ein. Das genügt schon, um ganz viele unterschiedliche Jobangebote zu bekommen. Sie finden also Jobs wie

  • CNC Maschinenbediener
  • CNC-Dreher
  • CNC-Fräser
  • CNC-Fachkraft
  • und weitere Berufe wie Roboterprogrammierer/in, Zerspanungstechniker/in, Werkzeugmechaniker/in usw.

Ein Auftrag an einer CNC-Fräse geht so

Thomas ist gelernter Industriemechaniker. Ein Teil der Ausbildung beinhaltete auch die CNC-Ausbildung. Er ist aktuell im Vorrichtungsbau und Werkzeugbau tätig. Ab und zu fertigt er auch Kleinserien und Einzelteile an. Ich habe ihn gefragt, wie ein typischer Auftrag aussieht, was er auf der Arbeit macht.

Thomas: „Ein Beispiel eines Auftrags läuft wie folgt ab: Unser Kunde hat ein Alu-Druckguss-Teil, das man weiter bearbeiten muss. Er liefert uns das Rohteil. Wir bearbeiten dann Bohrungen, Gewinde, Passungen und so weiter. Nun ist unser Ziel, dass wir das Teil möglichst kostengünstig fertigen. Ebenso beachten wir die exakten Maße beim Fertigteil. Da muss alles haarklein stimmen.

Unsere Konstruktionsabteilung, also die Kollegen an den CAD-Arbeitsplätzen, kümmern sich zuerst darum, eine Vorrichtung zum Spannen zu konstruieren. Diese Zeichnung mit den verschiedenen Bauteilen bekomme ich und muss die Spannvorrichtung komplett fertigen. Nach dem Zusammenbau der Vorrichtung kommt das Alu-Druckguss-Teil dazu. Es muss alles exakt passen, damit dann die CNC-Fräse genau arbeiten kann. Nach diesem Arbeitsschritt ist das Alu-Druckguss-Teil so bearbeitet, wie der Kunde das in Auftrag gegeben hat. Die Teile werden dann wieder zurück zum Kunden oder in andere Produktionsstätten zum weiteren Zusammenbau transportiert.“

Auf die Frage, was ihm am meisten Spaß im Job macht, antwortet Thomas: „Mir macht die Arbeit an und mit den Maschinen Spaß. Besonders mag ich die Herausforderung, dass alles genau passen muss. Exaktes Arbeiten ist wichtig. Aus der Vorlage, also der CAD-Zeichnung, etwas zu fertigen, erfordert großes technische Verständnis. Gerade bei der Einzelteilfertigung ist die Arbeit sehr abwechslungsreich.

Übersicht über die bekanntesten CNC-Berufe

CNC-Fräser/innen und CNC-Dreher/innen programmieren, bedienen, rüsten und überwachen computergesteuerte Maschinen, mit denen metallische und nichtmetallische Werkstücke in automatisierten Prozessen form- und maßgenau bearbeitet werden. Beides sind sozusagen zerspanende Verfahren für Metalle und Kunsstoff. Der Unterschied liegt darin, dass beim Drehen das Werkstück rotiert, beim Fräsen ist es das Werkzeug, das sich um das Werkstück bewegt.

Branchen für CNC-Berufe

  • Industriebetriebe im Bereich Metallbearbeitung und Metallbau
  • Maschinen- und Werkzeugbau
  • Schienenfahrzeug-, Kraftfahrzeug- oder Luft- und Raumfahrzeugbau
  • Hersteller von Elektromotoren, Generatoren und Transformatoren
  • Kunststoff verarbeitende Industrie

Fortbildung CNC-Technik

CNC-Fachkräfte und NC-Anwendungsfachleute erstellen – teilweise sehr komplexe – Programme für computergesteuerte Fertigungseinrichtungen. Sie arbeiten eng mit den Kunden zusammen und erarbeiten praxisgerechte und kundenspezifische Lösungen an den Maschinen. Dazu werden fundierte Software- und Steuerungskenntnisse vorausgesetzt. Außerdem bedienen sie diese Anlagen und sind in der Regel auch in der Arbeitsvorbereitung tätig.

CNC-Fachkraft bzw. NC-Anwendungsfachmann/-frau ist eine berufliche Weiterbildung, deren Prüfung durch Kammern geregelt ist.
Für die Zulassung zur Prüfung ist die Teilnahme an einem Lehrgang nicht verpflichtend.

CNC-Fachkräfte und NC-Anwendungsfachleute finden Beschäftigung in allen oben schon genannten Branchen.

Bei diesen technischen Berufsbildern, die alle mit CNC zu tun haben, aber in den unterschiedlichsten Richtungen und Ausprägungen, kann ich hier nicht jedes wichtige Detail berücksichtigen. Dafür sind ja auch die Personal-Fachleute von der WFD da.

Jobsuche im Bereich CNC-Technik

Wenn Sie also einen Job im Bereich CNC suchen, rufen Sie doch einfach bei der WFD an. Oder schreiben Sie eine Nachricht, WFD ruft dann auch gern zurück (dann bitte eigene Telefonnummer mit angeben!).

Fotonachweis: Fagor Automation on flickr, DANOBAL Vertical Lathe CNC 8065, Lizenz CC by-ND 2.0